deutsche Version

Fallbeispiel PM Analyse

Fallbeispiel PM Analyse

PM Transformance Fallbeispiel: PM Analyse

Projektmanagement-Audit für Großprojekt zur Errichtung des Offshore-Windparks „DanTysk“

Branche: Energiewirtschaft
Kunde: Vattenfall
Projektart: Investitionsprojekt
Projektziel: Planung, Bau und Betriebsübergabe eines Offshore-Windparks
Einsatzziel für House of PM: Einschätzung der Leistungsfähigkeit des Projektmanagements und Identifikation von Optimierungspotenzial

Ausgangssituation:

70 Kilometer vor Sylt entsteht seit Ende 2012 der Windpark DanTysk, der mit 80 Windenergieanlagen Strom für bis zu 400.000 Haushalte produzieren wird. Als erfahrener Player in Sachen Offshore verantwortet Vattenfall Planung, Bau und Betrieb des Projekts.

In der Projektmanagement (PM)-Praxis gibt es wenige Vorhaben, die in Sachen Komplexität herausfordernder sind als Großprojekte zur Errichtung von Offshore-Windparks. Diese zeichnen sich meistens durch technische Spezialisierung, eine Vielzahl internationaler Stakeholder und hohe Investitionssummen in der Planung und Errichtung aus. Das Vattenfall-Großprojekt zur Errichtung des Offshore-Windparks „DanTysk“ hat zudem weitere Herausforderungen zu bewältigen:

  • Vattenfall hatte in der Vergangenheit derartige Projekte an dafür spezialisierte Generalunternehmer vergeben. Mit der strategischen Entscheidung, Großprojekte im Bereich der Erneuerbaren Energien in Zukunft von Anfang bis Ende selbst durchzuführen, muss die dafür nötige PM-Kompetenz parallel zur eigentlichen inhaltlichen Arbeit aufgebaut werden.

  • Das Investitionsvolumen des Projekts ist mit über 1 Milliarde Euro so groß, dass Verzögerungen eine erhebliche Auswirkung auf das finanzielle Ergebnis beider am Projekt beteiligten Joint Venture-Partner haben.
  • Im Projektteam arbeiten Experten aus verschiedenen Ländern, deren Arbeitsweise und Kultur integriert werden muss. Das rasante Wachstum des Projektteams erfordert die stetige Einarbeitung neuer Kollegen, so dass ein strukturierter Wissenstransfer ebenso wie die langfristige Motivation eines Teams, das über mehrere Standorte verteilt arbeitet, zu den besonderen Herausforderungen gehört.

Bei der gegebenen Komplexität des Projekts ist ein auf allen Ebenen voll verankertes Projektmanagement von zentraler Bedeutung, um die zahlreichen Schnittstellen zu koordinieren und den Projekterfolg termingerecht zu realisieren. PM Transformance wurde beauftragt eine Einschätzung der Leistungsfähigkeit des Projektmanagements vorzunehmen und Optimierungspotenzial zu identifizieren.

Vorgehen / Maßnahmen:

Als wirksames Instrument zur strukturierten Analyse der Leistungsfähigkeit des Projektmanagements liefert ein PM-Audit konkrete Entscheidungsvorlagen für Optimierungsmaßnahmen und hilft so, auf unvorhergesehene Entwicklungen, veränderte Bedingungen oder Krisen zu reagieren und den Erfolg komplexer Vorhaben rechtzeitig abzusichern. Die von PM Transformance systematisch durchgeführte Projektanalyse umfasst dabei zwei Aspekte: Zum einen geht es darum, die Leistungsfähigkeit des gegenwärtigen Projektmanagements zu bewerten. Zum anderen soll eine qualifizierte Aussage darüber getroffen werden, wie gut ein Projekt „aufgestellt“ ist.

Um im Offshore-Projekt diese doppelte Zielsetzung erfüllen zu können, führte PM Transformance im Rahmen des PM-Audits zunächst eine online durchgeführte Befragung der Projektbeteiligten, wichtiger Stakeholder und externer Partner durch. Die Fragen des Audits waren auf die spezifischen Aspekte des Kunden angepasst und in sechs Untersuchungsgebiete gegliedert:

  • „People“: Auswahl und Einsatz der Ressourcen, laufende Evaluation, Karriereplanung und Personalentwicklung

  • „Process“: PM-Methodik und –Instrumente, Wissenstransfer, Klarheit der Rollen, Transparenz der Entscheidungsfindung

  • „Control“: phasen- und ergebnisspezifische Instrumente, Key Performance Indicators (KPI), technische und kommerzielle Plan- / Istabgleiche, Abweichungsanalysen

  • „Communication“: Form und Frequenz, Umgang mit Konflikten, Verlässlichkeit, Vertrauen

  • „Risk“: Bewirtschaftung interner und externer Schnittstellen, Häufigkeit und Handhabbarkeit der Risikoanalyse, Einbindung des übernehmenden operativen Betriebs, Verfügbarkeit alternativer Pläne, präventive Mechanismen

  • „Results“: Klarheit und Messbarkeit der Projekt- und der individuellen Ziele

Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung wurden mit Wissensträgern, Meinungsbildnern und Entscheidern Interviews geführt, in denen gezielt die Stärken und Schwächen bewertet, der Umgang mit möglichen Krisenszenarien durchgespielt und Verbesserungsmöglichkeiten quantifiziert wurden.

Nutzen / Resultate:

Ein PM-Audit identifiziert nicht nur Verbesserungspotenziale, sondern gibt dem Auftraggeber auch die Möglichkeit, konkrete Entscheidungen über Umfang und Zielsetzung von Optimierungsmaßnahmen zu treffen. Ein regelmäßiges PM-Audit hilft dabei, unternehmensweite Benchmarks zu etablieren und so rasch und frühzeitig Anzeichen für eine über- oder unterdurchschnittliche Leistungsfähigkeit einzelner Vorhaben zu erhalten. Im Unterschied zu anderen vorrangig auf Vergangenheitsdaten beruhenden Analysen liefert das PM-Audit belastbare Aussagen über die zu erwartende Qualität des Projektmanagements und sichert so den Erfolg komplexer Vorhaben ab.

Nach Einschätzung des Project Directors Holger Grubel war ein PM-Audit wichtig, um am Übergang von Planung zu Realisierung größere Sicherheit in der Projektarbeit zu gewinnen. Vattenfall wurde so in die Lage versetzt, qualifizierte Entscheidungen darüber zu treffen, in welche Felder das Unternehmen Zeit und Geld investieren sollte, wo Anpassungen oder Veränderungen sinnvoll sind und wie viel Aufwand nötig sein wird, um den Projekterfolg abzusichern.

Das für den Offshore Windpark „DanTysk“ durchgeführte PM-Audit ergab eine gleichmäßige Ausprägung der sechs PM-Dimensionen und eine realistisch-positive Bewertung des Gesamtprojekts. So konnte Vattenfall aufgezeigt werden, dass seine Maßnahmen zur Absicherung des Projektergebnissen auf dem richtigen Weg sind und – zumindest bis zu dieser Phase – „greifen“.

Als wichtiges Instrument einer konsequenten PM Governance hilft ein regelmäßiges PM-Audit, unternehmensweite Benchmarks zur Einschätzung der PM-Leistungsfähigkeit zu etablieren.

Fallbeispiel kompakt

PDF-Download

Laden Sie sich unser Fallbeispiel zur späteren Lektüre herunter.

Erfolgsfaktoren Ihres Projekts

Das leisten wir

Wie unsere PM Experten Ihren Projekterfolg unter die Lupe nehmen, lesen Sie in unserer Leistungsübersicht »

Sie haben Fragen?

Kontakt

Sie erreichen uns am besten über kontakt(at)hopm.eu, Tel. +49 40-380 8819 10